Therapieverständnis


Heilung geschieht aus der Begegnung, von Mensch zu Mensch, vom Ich zum Du.


Martin Buber, 1878-1965
Therapieverständnis

Im Hier und Jetzt …

  • wahrnehmen was ist
  • sich darauf einlassen
  • sich davon berühren lassen
  • zulassen, was – wie von selbst – geschehen will
  • zu einer ganzheitlichen Begegnung mit sich selbst und anderen finden
  • verschüttete Potentiale wiederentdecken
  • experimentieren, ausprobieren – lernen und verändern durch eigene Erfahrung

 

Positive Wertschätzung, einfühlendes Verstehen sowie Echtheit in der Begegnung sind mir wichtig. Sie und Ihr Anliegen stehen bei mir im Mittelpunkt. Ich arbeite nach der wissenschaftlich fundierten Methode der Körperzentrierten Psychotherapie IKP. Dies ist ein ganzheitlicher, integrativer, schwerpunktmässig Gestalttherapeutischer Ansatz, welcher den Menschen mit seinem Entwicklungspotential ins Zentrum stellt. Der Ansatz der Körperzentrierten Psychotherapie geht davon aus, dass bei psychischen Problemen / Erkrankungen meist mehrere Lebensdimensionen (Körper, Psyche, Raum und Zeit, Soziales / Beziehungen und Spiritualität) betroffen sind und nur noch eingeschränkt als Ressourcen zur Verfügung stehen. Daher bezieht die Therapie alle Lebensdimensionen und deren Wechselwirkungen mit ein.

 

Information für Fachpersonen: Ich arbeite auf der Grundlage einer klinischen Diagnose (aktuelle ICD-Version und Ganzheitsdiagnostik IKP) prozessorientiert, erlebnis- und bedürfniszentriert, ressourcenorientiert und multidimensional.